Termine

Jubiläum – 30 Jahre Heidelberger Selbsthilfebüro

Am 15. Juni feierte das Selbsthilfebüro mit Selbsthilfegruppen und Kooperationspartnern ein beschwingtes Fest. Im festlichen Ambiente wurde in der Musik- und Singschule Heidelberg ein abwechslungsreiches Programm geboten. Oberbürgermeister Dr. Würzner hielt ein Grußwort, Stefanie Jansen, Sozialdezernentin des Rhein- Neckar-Kreises ebenso. Dann trat die Wilde Bühne aus Stuttgart in Erscheinung – ein Stegreiftheater mit ehemals suchtkranken Akteuren, die durch die Selbsthilfe in ihrem Weg aus der Sucht unterstützt wurden. Nach den ersten Warm-up -Minuten brachten Sie den ganzen Saal zum Schmunzeln. Die Sprecher der Regionalen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis blickten mit Ihrem Sketch in die Zukunft einer Glaskugel. Und Bernhard Bentgens lud ein zum Schwarmsingen, was vom Publikum begeistert aufgenommen wurde. Neben leckerem Essen sorgte der Kreuzbund Heidelberg wie immer für köstliche alkoholfreie Cocktails. Es lag eine entspannte und freundliche Stimmung über dem Saal, viele Gäste freuten sich und somit wird die Feier allen lang im Gedächtnis bleiben.

Impressionen vom Jubiläum


Menschen darin unterstützen, ihre Interessen eigenmächtig und selbstbestimmt zu besprechen und zu vertreten – dieses Ziel hat das Heidelberger Selbsthilfebüro. 2018 feiert es sein 30-jähriges Bestehen.
1988 als Modellprojekt gegründet, ist das Selbsthilfebüro 30 bewegte Jahre später in der sozialen Landschaft der Stadt eine feste Größe: Für Ratsuchende, Interessierte und Selbsthilfegruppen-Mitglieder ist es die kompetente Beratungsstelle für alle Fragen rund um die Selbsthilfe. Aber auch nach außen, für Verwaltung und Institutionen im Bereich Gesundheit und Soziales, ist sie verlässliche Partnerin; für die Belange der Selbsthilfe ist sie gesellschaftliche Akteurin in der Stadt und im Landkreis.
Dabei begegnet das 6-köpfige Frauen-Team neuen Herausforderungen mit Elan. In den vergangenen fünf Jahren hat es besonders viel erreicht zum Thema Selbsthilfefreundlichkeit in Krankenhäusern: Mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg hat es eine feste Zusammenarbeit etabliert und einen Patientenbeirat installiert. In der Uniklinik Heidelberg ist die Selbsthilfe mit Beteiligung von Selbsthilfe-Aktiven fester Bestandteil der medizinischen Lehre. Aber auch im immer wichtiger werdenden Bereich Inklusion wird sich die Einrichtung noch in diesem Jahr neu aufstellen.

Geschäftsführerin Bärbel Handlos und Bereichsleitung Anette Bruder freuten sich mit ihrem Team über das Jubiläumsfest, das am 15. Juni im Saal der Musik- und Singschule Heidelberg stattfand.

Seminare
Wir bieten für Aktive in Selbsthilfegruppen regelmäßig Seminare an, um sie in ihrem Engagement zu unterstützen. Informationen und Termine finden Sie hier

Letzte Änderung: 03.07.2018