Engagement braucht Leadership

Vereinswerkstätten

Es finden z.B. für Vereine Vernetzung und Fortbildung einzelne Vereinswerkstätten statt, die immer unter einem Thema stehen. Vernetzung und Fortbildung sind Themen dieser Vereinswerkstätten

Am 13. Januar 2015 fand im Rathaus Heidelberg die Auftaktveranstaltung statt, zu der alle Vereine eingeladen wurden, um das Projekt vorzustellen.

Am 14. März 2015 fand die erste Vereinswerkstatt unter dem Thema „Recht für Vereine“ beim Stadtjugendring Heidelberg statt.

Im Spätjahr 2015 ist die zweite Vereinswerkstatt vorgesehen. Sobald das genaue Programm steht, können Sie dies hier finden.

Vereine fördern durch das Projekt der Robert-Bosch-Stiftung „Engagement braucht Leadership“

Vereine sind die häufigste Organisationsform für bürgerschaftliches Engagement. Doch es wird immer schwieriger, die ehrenamtlichen Vereinsvorstände zu besetzen. Deshalb hat die Robert-Bosch-Stiftung zur Unterstützung der Vereinsentwicklung das Projekt „Engagement braucht Leadership“ ins Leben gerufen. Bis Ende 2016 werden Initiativen zur Besetzung und Qualifizierung ehrenamtlicher Vereinsvorstände unterstützt. Im Mittelpunkt des Programms stehen Menschen, die derzeit schon in Vorstandsämtern aktiv sind. Es sollen engagierte Interessierte für Vorstandsaufgaben gewonnen und qualifiziert werden.

Auch Heidelberg wurde ein Standort dieses Projektes. Die FreiwilligenAgentur Heidelberg, der Paritätische, die Stadt Heidelberg, das Interkulturelle Zentrum, die Arbeitsgemeinschaft der Stadtteilvereine, der Stadtjugendring, der Sportkreis sowie das Heidelberger Selbsthilfebüro haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam für die Vereine in Heidelberg Maßnahmen zu entwickeln, die die Vernetzung und Fortbildung der Vereinsmitglieder aus ganz unterschiedlichen Bereichen ermöglichen. Sie möchten den Vereinen auch ein Austauschforum bieten. Dies können vor allem Vereine nutzen, die keine engere Begleitung durch eine Organisationsentwicklung in ihrem Verband möchten, sondern den Austausch und die Klärung von Fragen in bestimmten Bereichen. 

Drei Vereine von Heidelberg haben sich für die engere Begleitung ihrer Arbeit entschieden. Die Unterstützung von Personen in Vorstandsämtern sowie die Gewinnung, Qualifizierung und Nachbesetzung neuer Vorstände werden mit Unterstützung von ausgesuchten Referentinnen und Referenten bis Ende 2016 forciert. Diese Vereine erarbeiten unter anderem 

• Ziele + Aufgabenspektrum des Vereins bestimmen

• Hindernisse + Probleme der Vereinsentwicklung erkennen

• Besonderen Funktionen des Vorstands erkennen

• Vorstandsarbeit im Alltag bewältigen

• Zukunftsfähigkeit von Vereinen sichern

 

(SP)

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung: 12.05.2015