Willkommen beim
Heidelberger Selbsthilfebüro
Kompetent beraten und konkret unterstützen.
Freundlich, zuverlässig und zugewandt.
Das ist unser Anspruch.

Aktuelles

Aktuelle Information

Das Heidelberger Selbsthilfebüro ist zu den bekannten Sprechzeiten telefonisch und per E-Mail erreichbar. Aufgrund der aktuellen Situation werden jedoch keine persönlichen Beratungen angeboten. Auch Gruppentreffen können derzeit in unseren Räumlichkeiten leider nicht stattfinden. 
Zu unseren Arbeitshilfen für Videokonferenzen >

Logo: "Sprechmutig Treffpunkt Seelische Gesundheit für junge Erwachsene" in orange und blau

Gruppenangebot für junge Erwachsene

Das neue Gruppenangebot “Sprechmutig” Treffpunkt Seelische Gesundheit für junge Erwachsene startet im Frühjahr 2021 und ist zeitlich begrenzt auf 10 Sitzungen. Das Selbsthilfebüro wird das Angebot begleiten.
Weitere Informationen und Anmeldung >

Bild einer Videokonferenz, auf dem 10 Personen zu sehen sind

Seminar: Nachwuchs in Selbsthilfegruppen

Am Samstag, 14. November, hat eines unserer Seminare für Selbsthilfegruppen erstmalig virtuell stattgefunden. Das Thema „Nachwuchs in Selbsthilfegruppen” wurde von Referentin Claudia Daubenbüchel (Supervisorin und Dipl.-Sozialarbeiterin) bestens umgesetzt. Die acht Teilnehmenden aus verschiedenen Selbsthilfegruppen konnten gute Impulse mitnehmen und freuten sich über den gelungenen Austausch.

Instagram-Logo

Das Heidelberger Selbsthilfebüro auf Instagram

Wir sind auf der Plattform Instagram vertreten. Dort informieren wir über Selbsthilfe, Aktivitäten des Selbsthilfebüros, Veranstaltungen und vieles mehr.

Zur Instagram-Seite >

Kette aus Papier-Männchen

Gruppe Kriegsenkel sucht Verstärkung

Kriegsenkel sind die Generation, deren Eltern die NS – Zeit und den Zweiten Weltkrieg als Kinder und Jugendliche erlebten und die bis heute unter dem Einfluss traumatischer Erfahrungen stehen. Diese Erlebnisse der Eltern betreffen und belasten die nachfolgende Generation, die vorwiegend zwischen 1960 und 1975 Geborenen. Diffuse Ängste, das Gefühl der Heimatlosigkeit, existentielle Brüche im Leben sowie eine tiefe Erschöpfung können dort ihren Ursprung haben. Die Gruppe freut sich über neue Mitstreiter*innen.

Grafik mit Menschen im Kreis

Interessierte für neue Gruppen gesucht:

Angst
Alphabeten
Familien mit Kindern in Dauerisolation zum Schutz vor Corona
Fibromyalgie Neckargemünd / Bammental
Gewalt in der Beziehung – für spanisch sprechende Frauen
Krebs – für spanisch sprechende Frauen
Migräne Walldorf
Toxische Beziehungen / Angehörige von Narzissten
Sektenaussteiger
Lesen Sie mehr >

RS / Letzte Änderung: 11.1.2021

Menü schließen
Top