Zusammenschluss der Selbsthilfegruppen

Vernetzung der Selbsthilfegruppen

Die Regionale Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen (RAG-Selbsthilfegruppen) Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis wurde 1989 als Zusammenschluss der Selbsthilfegruppen gegründet, um gemeinsame Anliegen zu besprechen, anzugehen und durchzusetzen. Sie ist eine wichtige Instanz für die Bündelung und Vertretung der Interessen der Selbsthilfegruppen und setzt sich für alle Aspekte der Selbsthilfe ein. Neue Selbsthilfegruppen können jederzeit mitwirken.

Treffen 2019, jeweils ab 18 Uhr:

  • 30. Januar 2019
    Gäste: Christina Reiß, Kommunale Behindertenbeauftragte der Stadt Heidelberg und Patrick Alberti, Kommunaler Behindertenbeauftragter des Rhein-Neckar-Kreises
  • 3. April 2019
  • 26. Juni 2019
  • 23. Oktober 2019

Ab 17.30 Uhr: Gerne können Sie vorher ankommen und sich mit anderen Selbsthilfegruppen  austauschen.

Ort: Heidelberger Selbsthilfebüro, Alte Eppelheimer Straße 38 (Hinterhaus links, 1. OG), Raum 1.7

 

Wir ermöglichen die Teilhabe aller:

Bei den Treffen ist eine Gebärdendolmetscherin anwesend, es ist eine Induktionsanlage vorhanden.

Bei besonderem Hilfebedarf bitten wir um Anmeldung bis 2 Wochen vor dem Termin unter Tel.: 06221-18 42 90.

Schwerpunkte der Arbeit der RAG-Selbsthilfegruppen Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis sind:

  • Vierteljährliche Treffen der Selbsthilfegruppen zum Austausch, zur gegenseitigen Information und Vernetzung
  • Unterstützung der Selbsthilfegruppen bei der finanziellen Förderung
  • Vertretung der Interessen der Selbsthilfegruppen in verschiedenen Ausschüssen
  • Öffentlichkeitsarbeit für die Selbsthilfe durch Mitorganisation des Selbsthilfetags sowie weiterer Veranstaltungen.

Sprecherin der RAG-Selbsthilfegruppen Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis ist Dorothee Schulz, Sprecher ist Klaus Querbach.

Die Geschäftsführung der Regionalen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen liegt beim Heidelberger Selbsthilfebüro, das auch Kontaktadresse ist.

Menü schließen
Top