Aktuelles

Dorothee Schulz, Carolin Flechner, Sabine Popp, Klaus Querbach, Stefanie Jansen, Bärbel Handlos, Anette Bruder

Auf in die Zukunft! Abschied und Neubeginn

Am 9. September fand im Dezernat 16 ein Fest zum Abschied von Sabine Popp, 30 Jahre Mitarbeiterin im Heidelberger Selbsthilfebüro, sowie Dorothee Schulz und Klaus Querbach, langjährige Sprecherin und Sprecher der Regionalen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis, statt. Viele Gäste waren gekommen, um sich persönlich zu verabschieden. Es war eine schöne Feier mit vielfältigem Programm.
Wir danken Sabine Popp, Dorothee Schulz und Klaus Querbach für ihren Einsatz für die Selbsthilfe.

Reinhild Beermann

Neuigkeiten aus dem Selbsthilfebüro

Wir freuen uns, dass Reinhild Beermann seit dem 1. September 2022 Teil unseres Teams ist. Sie wird in der Beratung und in der Unterstützung von Selbsthilfegruppen tätig sein. Darüber hinaus verantwortet sie die Gründung einer Regionalgruppe des Vereins „Irrsinnig menschlich e.V.“ in Heidelberg. Das Konzept wurde von der städtischen Arbeitsgruppe „Entstigmatisierung von psychisch Kranken“ ausgewählt und die Trägerschaft und Umsetzung dem Selbsthilfebüro anvertraut. Wir begrüßen die neue Kollegin und freuen uns auf diese interessante Aufgabe!

Grafik mit Menschen im Kreis

Interessierte für neue Gruppen gesucht:

Borderline
Elektrosensible und Umwelterkrankte
Long-COVID
Klippel-Feil-Syndrom
Morbus Basedow
Reizdarm
Schizophrenie
Sklerodermie
Spaziergruppe für Menschen mit Gehbehinderung
Angehörige nach Suizidversuch
Trennung

Lesen Sie mehr >

RS / Letzte Änderung: 21.9.2022

Menü schließen
Top